+
Führungswechsel bei Sky.

Führungswechsel beim Abosender Sky

München - Der defizitäre Bezahlsender Sky Deutschland AG bekommt einen neuen Chef: Nach nur eineinhalb Jahren an der Spitze wird Vorstandschef Mark Williams im kommenden April von Brian Sullivan abgelöst.

Der war bislang Vertriebschef des ebenfalls zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehördenden britischen Pay-TV-Senders BSkyB. Das gab das Unternehmen am Mittwochabend in München bekannt. Williams hatte ab September 2008 die damalige Premiere AG vor dem Zusammenbruch gerettet, ein funktionierendes Verschlüsselungssystem eingeführt, frisches Kapital beschafft, die Bundesliga-Rechte gesichert und das Unternehmen im Sommer in Sky Deutschland AG umbenannt.

Die Zahl der Abonnenten stagniert aber bei 2,4 Millionen, und in den ersten neun Monaten machte Sky mit nur noch 672 Millionen Euro Umsatz 563 Millionen Euro Verlust. Auch für 2010 wurden rote Zahlen angekündigt. Der neue Vorstandschef Sullivan soll im kommendem Januar als Williamsons Stellvertreter nach München kommen und ihn zum 1. April ablösen. Der 47-Jährige leitet derzeit bei BSkyB die Bereiche Abonnenten, Produktstrategie und -entwicklung.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.