Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter
+
Einmal ein Gammelfleisch-Menü bitte. McDonalds-Restaurant in Shangai.

China

Fünf Festnahmen im Gammelfleisch-Skandal

Shanghai - Nach Bekanntwerden des Gammelfleisch-Skandals in China hat die Polizei in Shanghai am Mittwoch fünf Menschen festgenommen.

Darunter seien führende Verantwortliche sowie ein Qualitätsmanager der Fabrik des US-Lebensmittelproduzenten OSI Group, teilte die Polizei in Shanghai mit. Zu den Kunden der Fabrik gehören neben McDonald's und Kentucky Fried Chicken auch Pizza Hut, Starbucks und Burger King. Außerhalb Chinas wurden McDonald's-Filialen in Japan beliefert, wie McDonald's Japan am Dienstag mitgeteilt hatte.

Die chinesischen Behörden hatten die Fabrik in Shanghai am Sonntag geschlossen. Dort war abgelaufenes Fleisch mit frischem vermischt und an Fastfoodketten wie McDonald's und Kentucky Fried Chicken geliefert worden. Außerdem war Ware mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum umetikettiert worden. Das Fernsehen zeigte darüber hinaus Bilder, wie Angestellte auf den Boden gefallenes Fleisch weiter verarbeiten.

Der Lebensmittelproduzent arbeitet nach eigenen Angaben seit 1992 mit McDonald's in China zusammen. Die Fabrik gibt es seit 1996. Dort arbeiten 500 Beschäftigte in der Verarbeitung von Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch.

ck/jah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesel-Affäre: Vier von sieben Audi-Vorständen vor dem Aus
Nach Diesel-Affäre und Kartellvorwürfen will die VW-Spitze nach einem Bericht des Manager Magazins im Audi-Vorstand aufräumen.
Diesel-Affäre: Vier von sieben Audi-Vorständen vor dem Aus
Wegen Schummelsoftware: Audi startet Rückrufaktion
Nach dem Auffliegen einer illegalen Software zur Senkung der Abgaswerte hat der Autobauer Porsche eine Rückrufmeldung für seine Cayenne-Modelle herausgegeben.
Wegen Schummelsoftware: Audi startet Rückrufaktion
Dobrindt: Erhebliche Investitionen in Airport Tegel sinnvoll
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hält einen Weiterbetrieb des Berliner Flughafens Tegel auch bei größeren Sanierungskosten für sinnvoll.
Dobrindt: Erhebliche Investitionen in Airport Tegel sinnvoll
US-Ölriesen scheffeln wieder Milliarden
Die Geschäfte der texanischen Ölmultis Exxon und Chevron laufen dank der Erholung am Ölmarkt und starker Sparmaßnahmen deutlich besser als im Vorjahr. An der Börse haben …
US-Ölriesen scheffeln wieder Milliarden

Kommentare