Funkausstellung als Konjunkturlokomotive

- Berlin - Wirtschaftsminister Wolfgang Clement erhofft sich von der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin einen Schub für die Wirtschaft. "Das hohe Wachstum der Unterhaltungselektronik-Branche kann der Ökonomie insgesamt große Impulse geben", sagte der SPD-Politiker auf seinem IFA-Eröffnungsspaziergang. Die Branche erwartet, dass auf der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik bis zum 7. September Aufträge im Wert von über 2,4 Milliarden Euro gezeichnet werden.

Die Nachfrage müsse endlich in Gang kommen, sagte Clement. Diese werde durch Innovationen ausgelöst, die so richtig Lust auf das Kaufen machten, wie auf der IFA zu sehen. Bereits am Donnerstagabend hatte Clement auf der Eröffnungsgala die Erwartung geäußert, die boomende Unterhaltungselektronik-Branche könne Konjunkturlokomotive für die gesamte Wirtschaft werden. Er betonte, es gebe Zeichen wirtschaftlicher Erholung, die Stimmung habe sich in den vergangenen Monaten spürbar aufgehellt.

Auch die Branche selbst erwartet von der IFA, die im Zeichen von Digitalisierung, Vernetzung unterschiedlicher Medien und neuer Displaytechnologien steht, noch mehr Umsatz. Zuletzt wurden hohe Wachstumsraten gemeldet: 2004 wuchs der Umsatz insgesamt um über acht Prozent, für 2005 werden Steigerungsraten von über zehn Prozent erwartet, so dass erstmals ein Gesamtumsatz von über 20 Milliarden Euro erzielt werden soll.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
So warm es derzeit vielerorts in Deutschland ist, so klirrend kalt war es erst vor zwei Monaten. Der plötzliche Frost versetzte Obstbäumen einen Schlag - und trübte die …
Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an
Dramatischer Sturz eines japanischen Traditionskonzerns: Nach Millionen Rückrufen meldet der Airbag-Hersteller Takata Insolvenz an. Rettung soll aus China und den USA …
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an
Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Das klassische Geschäftsmodell der Bausparkassen funktioniert wegen der extrem niedrigen Zinsen nicht mehr. Darf die Badenia Kündigungsklauseln verwenden, mit denen sie …
Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun genug - und trifft eine wichtige Entscheidung. Ein Plan …
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit

Kommentare