Funkausstellung als Konjunkturlokomotive

- Berlin - Wirtschaftsminister Wolfgang Clement erhofft sich von der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin einen Schub für die Wirtschaft. "Das hohe Wachstum der Unterhaltungselektronik-Branche kann der Ökonomie insgesamt große Impulse geben", sagte der SPD-Politiker auf seinem IFA-Eröffnungsspaziergang. Die Branche erwartet, dass auf der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik bis zum 7. September Aufträge im Wert von über 2,4 Milliarden Euro gezeichnet werden.

Die Nachfrage müsse endlich in Gang kommen, sagte Clement. Diese werde durch Innovationen ausgelöst, die so richtig Lust auf das Kaufen machten, wie auf der IFA zu sehen. Bereits am Donnerstagabend hatte Clement auf der Eröffnungsgala die Erwartung geäußert, die boomende Unterhaltungselektronik-Branche könne Konjunkturlokomotive für die gesamte Wirtschaft werden. Er betonte, es gebe Zeichen wirtschaftlicher Erholung, die Stimmung habe sich in den vergangenen Monaten spürbar aufgehellt.

Auch die Branche selbst erwartet von der IFA, die im Zeichen von Digitalisierung, Vernetzung unterschiedlicher Medien und neuer Displaytechnologien steht, noch mehr Umsatz. Zuletzt wurden hohe Wachstumsraten gemeldet: 2004 wuchs der Umsatz insgesamt um über acht Prozent, für 2005 werden Steigerungsraten von über zehn Prozent erwartet, so dass erstmals ein Gesamtumsatz von über 20 Milliarden Euro erzielt werden soll.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Davos - US-Präsident Trump will die Wirtschaft der USA mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Die deutsche Wirtschaft sieht darin ein …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
tz-Leser: Die Krankenkasse will 2500 Euro von mir
München - 2500 Euro sollte ein Leser der tz an seine Krankenkasse zahlen - er wusste nicht, warum. Der Bürgeranwalt konnte dem Mann aber helfen.
tz-Leser: Die Krankenkasse will 2500 Euro von mir
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?

Kommentare