+
Das Bier floss im Juni in Strömen: Die Fußball-WM sorgte für ein Absatzplus.

Brauereien freuen sich über Absatzplus 

Fußball-WM lässt Bier in Deutschland strömen

Berlin - Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat den Absatz von Bier  in Deutschland kräftig angekurbelt.

Im Juni verbuchten die hierzulande ansässigen Brauereien und Bierlager ein Absatzplus von 14 Prozent auf 9,7 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das sei das beste Ergebnis für den Monat Juni seit 2010. Auch damals fand ein Großteil der Fußball-Weltmeisterschaft in dem Monat statt.

Im ersten Halbjahr 2014 stieg der Bierabsatz nach Angaben der Statistiker um 4,4 Prozent auf 47,9 Millionen Hektoliter. Zu dem Anstieg habe "hauptsächlich" der Monat Juni mit der Fußball-WM beigetragen. Biermischungen - mit Limonade, Cola, Säften und anderen Zusätzen - machten mit 2,2 Millionen Hektolitern einen Anteil von 4,7 Prozent aus. Gegenüber dem Vorjahreshalbjahr war das ein Plus von 13,4 Prozent.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Nach der angekündigten Übernahme der US-Biosupermarktkette Whole Foods durch den Internetriesen Amazon steht die Lebensmittelbranche unter Druck.
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt in Karlsruhe über das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet. Der Kläger wollte eine …
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Kommentare