+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble trifft sich mit seinen Amtskollegen in Washington. Foto: Franziska Kraufmann

Frühjahrstagung in Washington

G20-Minister beraten über Finanzmärkte und Afrika

Washington (dpa) - Bei der Frühjahrstagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank kommen heute die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Länder zusammen.

Die G20 wollen unter anderem über die Differenzen in der Handelspolitik beraten, die vor allem durch die neue US-Regierung in Washington zu Tage getreten sind.

Ferner soll es um die Regulierung der internationalen Finanzmärkte gehen. Washington und auch London wollen den Banken wieder deutlich mehr Spielräume lassen, in der EU wird dies im Rückblick auf die schwere Finanzkrise von 2008 eher kritisch gesehen.

Zudem geht es darum, den Unternehmen in aller Welt bessere Voraussetzungen für Investitionen in Afrika zu schaffen. In manchen Ländern des Kontinents ist es zu einer verheerenden Hungersnot gekommen. Weltbankpräsident Jim Yong Kim erklärte, die Welt sei darauf nicht ausreichend vorbereitet gewesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Washington (dpa) - Die Deutsche Bank kommen Regelverstöße in den USA abermals teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC brummte zwei US-Töchtern des Geldhauses wegen …
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Rundumschlag von Donald Trump hat den Dax am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Der US-Präsident heizte den Handelskonflikt weiter …
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Köln (dpa) - Der Autobauer Ford muss wegen Problemen an der Kupplung in Deutschland fast 190.000 Fahrzeuge zurückrufen.
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen.
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung

Kommentare