Betriebsräte von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports demonstrieren vor einer Filiale in Dortmund. Foto: Caroline Seidel/dpa
+
Betriebsräte von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports demonstrieren vor einer Filiale in Dortmund. Foto: Caroline Seidel/dpa

Geplante Schließungen

Verdi-Einigung mit Karstadt Feinkost - 26 Filialen gesichert

62 Warenhäuser will Galeria Karstadt Kaufhof in Deutschland schließen, mehrere Tausend Jobs stehen auf der Kippe. Bei Karstadt Feinkost bleiben laut Gewerkschaft Verdi rund die Hälfte aller Filialen erhalten.

Berlin/Köln (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich mit der Karstadt Feinkost GmbH nach eigenen Angaben auf einen Sozialtarifvertrag verständigt.

Es sei gelungen, "dass mindestens 26 Filialen erhalten bleiben und es für vier weitere Filialen Hoffnung auf den Erhalt gibt", teilte ver.di-Bundesfachgruppenleiter Orhan Akman mit. Bitter sei, dass dennoch Standorte geschlossen würden und 637 Beschäftigte ihren Arbeitsplätze verlören. Allerdings sorge der Tarifvertrag für eine bestmögliche Absicherung der von Entlassung betroffenen Beschäftigten.

Ebenso sei für die weiterbeschäftigten Menschen eine Beschäftigungssicherung vereinbart worden. Bei Karstadt Feinkost arbeiten laut Verdi rund 2100 Beschäftigte in 50 Filialen. Von dem Unternehmen lag zunächst keine Mitteilung vor.

Für die von Arbeitsplatzverlust betroffenen Beschäftigten wurde ein Rechtsanspruch auf Eintritt in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG) mit anschließendem sechsmonatigen Arbeitsverhältnis vereinbart. Bei einer möglichen Fortführung der vier Filialen würde sich die Anzahl der Beschäftigten, die ihren Job verlieren, reduzieren.

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof musste angesichts der Umsatzeinbrüche durch die Corona-Krise Anfang April Rettung in einem Schutzschirmverfahren suchen. Zuletzt hatte er angekündigt, 62 von 172 Warenhäusern zu schließen und mehrere Tausend Jobs zu streichen. Bei Karstadt Sports sollen 20 von 30 Filialen aufgegeben werden.

© dpa-infocom, dpa:200627-99-583944/4

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzögerte Erstattungen: Kritik aus Ministerium an Lufthansa
Noch immer warten viele Lufthansa-Kunden nach den massenhaften Flugausfällen im Frühjahr auf die Erstattung. Aus der Bundesregierung, die das Unternehmen …
Verzögerte Erstattungen: Kritik aus Ministerium an Lufthansa
Lambrecht will Pflicht zum Insolvenzantrag länger aussetzen
Um von der Corona-Krise hart getroffenen Firmen Luft zu verschaffen, ist die Pflicht über einen Insolvenzantrag bis Ende September ausgesetzt. Nun könnte diese Frist bis …
Lambrecht will Pflicht zum Insolvenzantrag länger aussetzen
Verhandlungen um US-Konjunkturpaket vorerst gescheitert
Wie viel darf es sein: Eine Billion, zwei Billionen oder drei Billionen? Darum geht es in den zähen Verhandlungen um ein neues Konjunkturpaket in den USA. Die Demokraten …
Verhandlungen um US-Konjunkturpaket vorerst gescheitert
Neuer Corona-Fall bei BMW: Nach Verlust-Nachricht - jetzt müssen auch noch Mitarbeiter in Quarantäne
Im Leipziger BMW-Werk gibt es einen Corona-Fall. Ein BMW-Mitarbeiter hatte sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub freiwillig auf das Virus testen lassen. Jetzt sind 20 …
Neuer Corona-Fall bei BMW: Nach Verlust-Nachricht - jetzt müssen auch noch Mitarbeiter in Quarantäne

Kommentare