Gasexplosion legt 911er-Produktion bei Porsche lahm

Stuttgart - Eine Gasexplosion hat beim Sportwagenbauer Porsche die Produktion der Baureihe 911 in Stuttgart lahmgelegt. Das Gas sei an einem Ofen zur Trocknung von Lacken ausgetreten, teilte Porsche am Montag mit.

Da nach der Explosion die Sprinkleranlage ausgelöst wurde, hätten neben der Lackiererei auch Teile der Produktion unter Wasser gestanden. Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

Die Fertigung der Baureihe 911 soll mindestens für zwei bis drei Tage stillstehen. Die tägliche Produktionskapazität liegt nach Angaben des Sportwagenbauers bei 160 Einheiten. Zwei Mitarbeiter waren nach dem Zwischenfall gegen fünf Uhr am Morgen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliert worden. Sie konnten laut Porsche aber nach kurzer Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die Ursache für die Explosion ist noch unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare