+
Ein Mann geht in Irsching (Oberbayern) vor dem Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Irsching 5 entlang.

Wirtschaftsminister Zeil gibt bekannt

Gaskraftwerk Irsching: Stilllegung abgewendet

Vohburg - Das hochmoderne Gaskraftwerk Irsching 5 bleibt am Netz. Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) konnte die geplante Stilllegung abwenden.

Die Stilllegung des hochmodernen Gaskraftwerkes Irsching 5 bei Ingolstadt ist abgewendet. Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) sagte dem „Donaukurier“ (Freitagausgabe): „Ich habe es versprochen und gehalten: Irsching bleibt am Netz.“

Als Ersatz für Atomstrom werden Gaskraftwerke gebraucht, um die Schwankungen bei der Wind- und Sonnenenergie abzufedern. Wegen des Einspeisevorrangs für Ökostrom lassen sich Gaskraftwerke aber kaum noch wirtschaftlich betreiben. Das Kraftwerk Irsching 5 hat eine Leistung von 860 Megawatt - fast so viel wie ein kleines Atomkraftwerk.

Zeil sagte, die hochmodernen Gaskraftwerke seien unverzichtbar für eine sichere Stromversorgung in Bayern. „Damit wird das Stromnetz auch in Zeiten einer Spitzen-Nachfrage stabil gehalten.“ Einer Unterzeichnung durch den Netzbetreiber Tennet und die Stromerzeuger Eon, N-Ergie, Mainova und HSE am Freitag „steht nichts mehr im Wege“, sagte der Wirtschaftsminister.

Zu einem kurzfristig anberaumten Pressetermin haben sich Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen am Kraftwerks-Standort in Vohburg angekündigt. Nach der Besichtigung des Kraftwerks wollen sie sich zu dessen Zukunft äußern.

Zeil hatte mehrfach betont, dass die Bundesnetzagentur den Weiterbetrieb auch anordnen könne. Doch müsste die öffentliche Hand dann einen finanziellen Ausgleich an die Betreiber zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare