Gastronomen blicken pessimistisch in Zukunft

Berlin - Wegen des Rauchverbots und der hohen Energiekosten blicken die Gastronomen bundesweit pessimistisch in die Zukunft.

Rund die Hälfte rechne für diesen Sommer mit geringeren Erträgen als im Vorjahreszeitraum, teilte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) unter Berufung auf eine Befragung unter 3000 Unternehmen im April und Mai am Dienstag in Berlin mit. Nur 17 Prozent der Befragten glauben demnach an Ertragssteigerungen für die kommenden Monate. Als Ursache nannten die Gastronomen die Auswirkungen des Rauchverbots, die steigenden Betriebs- und Energiekosten sowie die derzeitige Mehrwertsteuerregelung. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare