Gas-Versorger heben im September erneut Preise an

Berlin - Einen Monat nach der letzten Preisrunde heben nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Freitag) erneut über 100 Versorger zum 1. September die Gastarife an.

 Wie das Blatt unter Berufung auf das unabhängige Verbraucherportal Verivox meldet, erhöhen insgesamt 106 Versorger ihre Preise um durchschnittlich 17,7 Prozent. "Es ist die bisher größte durchschnittliche Preiserhöhung der Versorger", sagte Verivox-Sprecherin Dagmar Ginzel der Zeitung. Die neuerliche Preisrunde markiert laut "Bild" einen Höhepunkt: Noch nie haben die Versorger ihre Tarife auf einen Schlag so stark angehoben.

Die letzte Preisrunde liegt erst wenige Wochen zurück. Zum 1. August setzten ebenfalls rund 100 der 750 Gas-Anbieter die Tarife um knapp 13 Prozent nach oben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland
Der Versicherungskonzern Allianz streicht laut einem Pressebericht in den kommenden drei Jahren in Deutschland rund 700 Stellen.
Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfahren zu retten, hat der Bundestag die Tarifverträge von insgesamt elf Branchen per Gesetz für allgemeinverbindlich …
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Bei der Aufarbeitung des VW-Abgasskandals macht die US-Justiz Druck. Ein früherer Manager des Autobauers sitzt in den Staaten bereits in Haft. Einem Bericht zufolge …
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
In der VW-Abgas-Affäre lassen die USA weltweit nach früheren Mitarbeitern des Autokonzerns fahnden. Auch Winterkorn-Vertraute sollen darunter sein.
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden

Kommentare