+
Peter Gauweiler (CSU).

Gauweiler plädiert für Insolvenz Griechenlands

Passau - Der CSU-Bundestagsabgeordente Peter Gauweiler, einer der Klageführer gegen Griechenlandhilfe und Rettungsschirm vor dem Bundesverfassungsgericht, hält eine Insolvenz Griechenlands für sinnvoller als Rettungsmaßnahmen.

“Staatspleiten hat es immer wieder gegeben“, sagte Gauweiler der “Passauer Neuen Presse“ (Mittwochausgabe). Argentinien, Russland oder die Türkei hätten wieder gesunden könne, weil sie mithilfe des Internationalen Währungsfonds einen klaren Schnitt gezogen und sich zu einer Umschuldung durchgerungen haben.

Lesen Sie auch:

Griechenland-Hilfe: Kläger wollen "Europa retten"

Zudem bedeute die Hilfe eine Aushöhlung des Wahlrechts, da der Bundestag seine Haushaltsautonomie aufgebe. Im ARD-“Nachtmagazin“ sagte Gauweiler, es gehe bei der Hilfe nicht um die Rettung Griechenlands, sondern um die Rettung von Banken, die sich in griechischen Schuldderivaten verspekuliert hätten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bremerhavener Lloyd Werft streicht ein Viertel ihrer Stellen
Bremerhaven - Als die malayische Genting-Gruppe die Bremerhavener Lloyd Werft übernahm, schien die Auftragslage im Kreuzfahrtschiffbau sicher. Jetzt kommt für viele …
Bremerhavener Lloyd Werft streicht ein Viertel ihrer Stellen
Condor fliegt auf Sparkurs
Frankfurt/Main (dpa) - Der Ferienflieger Condor fliegt in der aktuellen Saison auf Sparkurs.
Condor fliegt auf Sparkurs
Laufsteg der Hightech-Smartphones
Barcelona- Das Smartphone ist vielen Menschen ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Die Taktrate in der technischen Entwicklung der Multitalente ist enorm. Manche …
Laufsteg der Hightech-Smartphones
Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef
Was darf der Geschäftsführer am BER? Zwischen Aufsichtsrat und Flughafenchef Mühlenfeld eskaliert der Führungsstreit. Der Bund will vor der Sondersitzung öffentlich …
Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef

Kommentare