Kein Gas aus Russland

Moskau/Kiew - Die Gaslieferungen aus Russland sind nach Beobachtung der EU-Kommission am Dienstag nicht wie geplant angelaufen. “Derzeit strömt wenig oder überhaupt kein Gas“, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel.

Über die Gründe wolle man zunächst nicht spekulieren. “Aber diese Lage ist eindeutig sehr ernst“, sagte die Sprecherin.

In einem “sehr begrenzten Umfang“ sei von 10.00 Uhr an Gas geströmt. Die EU-Beobachter hätten keinen freien Zugang zu den Leitstellen in Kiew und Moskau. Das sei jedoch nötig, um den Gasfluss genau kontrollieren zu können.

Die Zugangsverweigerung sei ein “eindeutiger Verstoß gegen die bestehenden Vereinbarungen“, sagte die Sprecherin. Die Kommission forderte Russland und Ukraine auf sicherzustellen, “dass sie ihren Verpflichtungen nachkommen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare