GDL einigt sich auf Tarifvertrag mit Deutscher Bahn

Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat sich mit der Deutschen Bahn auf einen Rahmentarifvertrag geeinigt.

Lesen Sie auch:

GDL kündigt Streik bei Privatbahnen an

In dem Vertrag werden für die mehr als 20.000 bei der DB beschäftigten Lokführer die Wochenarbeitszeit, Teile der Entgelttabelle und Zulagen geregelt, wie die Gewerkschaft am Freitagabend in Frankfurt mitteilte. Zugleich kündigte die GDL an, die Privatbahnen in der kommenden Woche erneut zu bestreiken. Detailfragen und die Laufzeit des mit der DB ausgehandelten Rahmentarifvertrags werden demnach in einer weiteren Tarifrunde am 12. April ausgehandelt. Außerdem müsse noch über den Haustarifvertrag verhandelt werden, der Fragen der sozialen Absicherung und der betrieblichen Altersvorsorge regele, hieß es weiter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Aufsichtsrat berät neues Vergütungssystem
Wolfsburg (dpa) - Der Aufsichtsrat von Volkswagen kommt heute zu Beratungen unter anderem über eine Reform des umstrittenen Vergütungssystems zusammen. Demnach soll …
VW-Aufsichtsrat berät neues Vergütungssystem
BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Ludwigshafen (dpa) - Nach dem tödlichen Explosionsunglück im vergangenen Oktober am Stammsitz Ludwigshafen hielt der Chemiekonzern BASF an seiner Prognose für das …
BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Seoul/Zürich - Wegen eines millionenschweren Betrugsfalls bei der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Konzerns ABB sucht die Polizei nach einem verschwundenen …
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar

Kommentare