GDL-Lokführer setzen Streik fort

Frankfurt/Main - Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen haben die Lokführer der Hessischen Landesbahn (HLB) und ihrer Tochtergesellschaft Vectus ihre Streiks am Donnerstag fortgesetzt.

Vor allem auf der Strecke zwischen Gießen und Gelnhausen sowie zwischen Friedberg und Hanau fielen bereits am frühen Morgen zahlreiche Verbindungen aus. Betroffen waren auch die Bahnen in den Taunus sowie rund um Limburg. Bereits am Mittwoch hatte der Streik für massive Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt.

Mit dem Streik reagierte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auf das am Montag erklärte Scheitern der Verhandlungen. Die GDL hielt dem landeseigenen Bahnunternehmen vor, erneut ein nicht akzeptables Angebot unterbreitet zu haben. Es liege um bis zu acht Prozent unter dem bundesweit angestrebten Tarifniveau. Die von der Landesbahn gewünschte Schlichtung ist für GDL-Chef Claus Weselsky derzeit keine Option.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Chefvolkswirt Heise: „Wir brauchen keine Krisenpolitik mehr“
München - Der Chefvolkswirt der Allianz, Michael Heise, fordert angesichts der anziehenden Inflation in Deutschland einen schrittweisen Ausstieg der Europäischen …
Allianz-Chefvolkswirt Heise: „Wir brauchen keine Krisenpolitik mehr“
Dow Jones steigt erstmals über 21 000 Punkte
New York (dpa) - Der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial ist zum ersten Mal in seiner Geschichte über die Marke von 21 000 Punkten gestiegen.
Dow Jones steigt erstmals über 21 000 Punkte
Gericht zieht Schlussstrich unter Teldafax-Pleite
Die Pleite des Billigstromanbieters Teldafax ist einer der größten Firmenzusammenbrüche in Deutschland. Jetzt geht der Strafprozess gegen zwei Ex-Manager mit …
Gericht zieht Schlussstrich unter Teldafax-Pleite
Butter wird wieder etwas billiger
Düsseldorf (dpa) - Nach dem deutlichen Anstieg der Preise im vergangenen Jahr wird Butter jetzt wieder etwas billiger. Die Discounter Aldi und Norma senkten am Mittwoch …
Butter wird wieder etwas billiger

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare