+
Gebäudereiniger wie diese Fensterputzer treten in Streik.

Gebäudereiniger beginnen unbefristeten Streik

Berlin - Im Tarifkonflikt der rund 860.000 Gebäudereiniger hat am Dienstag bundesweit ein unbefristeter Streik begonnen. Die Gewerkschaft fordert wesentlich mehr Lohn.

Schwerpunkt ist zunächst Berlin, wo am frühen Morgen 100 Gebäudereiniger und Fensterputzer von 15 Einrichtungen die Arbeit niederlegten und sich vor der Technischen Universität versammelten, die ebenfalls bestreikt wird.

“Wir wollen dafür sorgen, dass sich die Arbeitgeber nicht auf unseren Streik einstellen können. Deshalb werden wir jeden Tag entscheiden, welche Objekte wir als nächstes bestreiken“, sagte der IG-Bau-Regionalleiter von Berlin-Brandenburg, Rainer Knerler, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Auch in Dortmund streikten rund 50 Putzkräfte, teilte ein Gewerkschaftssprecher mit. In Flensburg und Hamburg waren rund 150 Putzkräfte in sechs Objekten aufgefordert, ab Mitternacht zu streiken. Auch in Sachsen, Sachsen- Anhalt, Rheinland-Pfalz und im Saarland beteiligten sich mehr als 100 Gebäudereiniger an der Aktion, weitere Mitarbeiter sollten nach Gewerkschaftsangaben im Laufe des Tages folgen.

Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) verlangt 8,7 Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber hatten drei Prozent geboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Der österreichische Möbelhändler XXXLutz übernimmt eine bekannte deutsche Kette. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden müssen allerdings noch zustimmen.
Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Eine neue Aktion von Aldi Süd sorgt schon wieder für Kritik: Gleich am ersten Tag soll ein begehrtes Produkt im Angebot ausverkauft sein. Die Enttäuschung bei den Kunden …
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien als Anlageform in Ungnade gefallen. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12.422,30 Punkte ein …
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. "Der BER ist nach wie vor ein …
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020

Kommentare