+
Gebäudereiniger wie diese Fensterputzer treten in Streik.

Gebäudereiniger beginnen unbefristeten Streik

Berlin - Im Tarifkonflikt der rund 860.000 Gebäudereiniger hat am Dienstag bundesweit ein unbefristeter Streik begonnen. Die Gewerkschaft fordert wesentlich mehr Lohn.

Schwerpunkt ist zunächst Berlin, wo am frühen Morgen 100 Gebäudereiniger und Fensterputzer von 15 Einrichtungen die Arbeit niederlegten und sich vor der Technischen Universität versammelten, die ebenfalls bestreikt wird.

“Wir wollen dafür sorgen, dass sich die Arbeitgeber nicht auf unseren Streik einstellen können. Deshalb werden wir jeden Tag entscheiden, welche Objekte wir als nächstes bestreiken“, sagte der IG-Bau-Regionalleiter von Berlin-Brandenburg, Rainer Knerler, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Auch in Dortmund streikten rund 50 Putzkräfte, teilte ein Gewerkschaftssprecher mit. In Flensburg und Hamburg waren rund 150 Putzkräfte in sechs Objekten aufgefordert, ab Mitternacht zu streiken. Auch in Sachsen, Sachsen- Anhalt, Rheinland-Pfalz und im Saarland beteiligten sich mehr als 100 Gebäudereiniger an der Aktion, weitere Mitarbeiter sollten nach Gewerkschaftsangaben im Laufe des Tages folgen.

Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) verlangt 8,7 Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber hatten drei Prozent geboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare