+
Gebäudereiniger wie diese Fensterputzer treten in Streik.

Gebäudereiniger beginnen unbefristeten Streik

Berlin - Im Tarifkonflikt der rund 860.000 Gebäudereiniger hat am Dienstag bundesweit ein unbefristeter Streik begonnen. Die Gewerkschaft fordert wesentlich mehr Lohn.

Schwerpunkt ist zunächst Berlin, wo am frühen Morgen 100 Gebäudereiniger und Fensterputzer von 15 Einrichtungen die Arbeit niederlegten und sich vor der Technischen Universität versammelten, die ebenfalls bestreikt wird.

“Wir wollen dafür sorgen, dass sich die Arbeitgeber nicht auf unseren Streik einstellen können. Deshalb werden wir jeden Tag entscheiden, welche Objekte wir als nächstes bestreiken“, sagte der IG-Bau-Regionalleiter von Berlin-Brandenburg, Rainer Knerler, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Auch in Dortmund streikten rund 50 Putzkräfte, teilte ein Gewerkschaftssprecher mit. In Flensburg und Hamburg waren rund 150 Putzkräfte in sechs Objekten aufgefordert, ab Mitternacht zu streiken. Auch in Sachsen, Sachsen- Anhalt, Rheinland-Pfalz und im Saarland beteiligten sich mehr als 100 Gebäudereiniger an der Aktion, weitere Mitarbeiter sollten nach Gewerkschaftsangaben im Laufe des Tages folgen.

Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) verlangt 8,7 Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber hatten drei Prozent geboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EuGH-Anwalt: Vorschriften im deutschen Leistungsschutzrecht nicht anwendbar
Darf Google Pressebeiträge öffentlich zugänglich machen? Der EuGH-Anwalt hat nun in seinem Schlussantrag eine mögliche Richtung für eine gerichtliche Entscheidung …
EuGH-Anwalt: Vorschriften im deutschen Leistungsschutzrecht nicht anwendbar
Bundesregierung senkt Prüfschwelle für Firmenübernahmen
Chinesische Investoren greifen nach deutschen Unternehmen. Und die Skepsis ist groß. In sensiblen Bereichen sollen Übernahmen erschwert werden, das Kabinett will nach …
Bundesregierung senkt Prüfschwelle für Firmenübernahmen
Rückruf bei Lidl, Penny und Real: Salmonellen-Gefahr!
Salmonellen-Alarm: Ein Unternehmen ruft deutschlandweit ein gefragtes Produkt zurück, das bei Lidl, Penny und Real zu bekommen ist.
Rückruf bei Lidl, Penny und Real: Salmonellen-Gefahr!
Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon ausverkauft - Kunden sind stinksauer 
Bei Aldi Süd gibt es seit Samstag einen Beef Maker im Angebot. Doch der „Beefer“ ist nach zwei Minuten bereits ausverkauft. Die Kunden sind deswegen stinksauer. 
Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon ausverkauft - Kunden sind stinksauer 

Kommentare