CSU gegen ESM-Hilfen für Spaniens Banken

München - Die bayerische CSU ist mit Nachdruck Überlegungen der EU-Kommission entgegengetreten, Spaniens angeschlagene Banken mit Mitteln des Europäischen Rettungsmechanismus ESM zu stabilisieren.

CSU-Generalsekretär Alexanders Dobrindt sprach gegenüber dem Münchner Merkur (Donnerstagsausgabe) von einer "kruden Idee, die darauf abzielt, an deutsches Steuerzahlergeld zu kommen". Bei der Erarbeitung des ESM-Vertrags sei die Möglichkeit bewusst ausgeschlossen worden, dass Banken direkt gerettet werden können. Europäische Hilfsgelder könne es nur gegen harte Reformversprechen geben, die nur von Staaten abgegeben werden könnten, sagte Dobrindt der Zeitung.

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Für Besitzer von Dieselautos in Bayern bringt das neue Jahr vor allem Unsicherheit. Nach einem Gerichtsbeschluss muss der Freistaat bis zum 31. Dezember 2017 ein Konzept …
Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag den Grundstein für eine Jahresend-Rally gelegt. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schloss der deutsche …
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein …
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Bieterfrist für Airline Niki gesetzt
Nach der gescheiterten Übernahme durch die Lufthansa soll schnell ein Käufer für die Airline Niki gefunden werden. Interessenten gibt es einige, sagt der …
Bieterfrist für Airline Niki gesetzt

Kommentare