+
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft wird besser: Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg von 92 Punkten im Vormonat auf 93,9 Punkte.

Es geht aufwärts: Wirtschafts-Stimmung überraschend gut

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im November überraschend deutlich verbessert. Der ifo- Geschäftsklimaindex stieg von 92 Punkten im Vormonat auf 93,9 Punkte.

Lesen Sie dazu:

Investitionen und Exporte holen Wirtschaft aus Rezession

Das gab das ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Dienstag in München bekannt. Damit fiel der Anstieg noch stärker aus als von Experten erwartet. “Die deutsche Wirtschaft arbeitet sich weiter aus der Krise“, sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Der ifo-Index wird jeden Monat aus einer Befragung von rund 7000 Unternehmen erhoben gilt als wichtigster Frühindikator der deutschen Wirtschaft. Nach einem massiven Einbruch durch die Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr legte das Barometer inzwischen zum achten Mal in Folge zu. Im November beurteilten die Firmen sowohl ihre aktuelle Lage als auch ihre Erwartungen für die kommenden Monate besser als noch im Oktober. Der Index für die Lage stieg von 87,4 Punkten auf 89,1 Punkte, der Index für die Erwartungen von 96,8 auf 98,9 Punkte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IAA verlässt Frankfurt - drei Städte im Rennen für 2021
Die Messe soll keine reine Autoschau mehr sein und an neuer Adresse neu beginnen. In einigen Wochen wird feststehen, wo die IAA nächstes Jahr über die Bühne geht. Drei …
IAA verlässt Frankfurt - drei Städte im Rennen für 2021
Dax erholt sich noch ein klein wenig
Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem munteren Auf und Ab im Verlauf des Tages hat der Dax am Mittwoch leicht im Plus geschlossen. Kursgewinne an der Wall Street sorgten …
Dax erholt sich noch ein klein wenig
Baustellen in Sicht: Bahn investiert 12,2 Milliarden Euro
Die Deutsche Bahn erneuert ihr Gleisnetz - und investiert in diesem Jahr so viel wie noch nie. Um die Einschränkungen für die Kunden klein zu halten, hat Pofalla ein …
Baustellen in Sicht: Bahn investiert 12,2 Milliarden Euro
Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China
Das neue Coronavirus breitet sich weiter aus. Vorsorglich zieht nun auch die Lufthansa Konsequenzen. Bis zum 9. Februar sollen die Flugverbindungen zunächst ausgesetzt …
Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China

Kommentare