+
Die Banken senken offensichtlich die Gebühren für das Geldabheben fremder Kunden.

Geldabheben an Automaten wird offenbar billiger

Frankfurt/Main - Die Vergleichbarkeit der Gebühren an Geldautomaten hat offenbar dazu geführt, dass Geldabheben billiger wird. Die Gebühren gingen demnach zum Teil von mehr als zehn Euro auf weniger als fünf Euro zurück.

Mehrere Geldinstitute hätten in den vergangenen Wochen die Gebühren für Kunden fremder Banken an ihren Automaten gesenkt, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Die Bundesregierung hatte die Banken zu Beginn des Jahres dazu verpflichtet, Bankkunden an den Geldautomaten jedes Mal mitzuteilen, wie teuer das Geldabheben für sie wird. Auf diese Weise sollte es jedem ermöglicht werden, teure Automaten zu meiden. Der Wettbewerb zwischen den Banken sollte so für sinkende Gebühren sorgen.

Auffällig stark senkten einige Sparkassen ihre Gebühren, wie die "FAS" unter Berufung auf eine Erhebung der Direktbank ING-Diba berichtete. So hätten die Sparkassen Anhalt-Bitterfeld und Niederlausitz früher zehn Euro verlangt, jetzt nur noch 4,95 Euro. Die Sparkassen Holstein, Altmark-West und Wittenberg senkten demnach die Gebühren von 7,50 Euro auf 4,95 Euro. Die privaten Banken, die zur Automatengruppe "Cash Group" gehören, hatten sich auf einheitliche Gebühren in Höhe von 1,95 Euro verständigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare