Geldanlage mit gutem Gewissen

- München - Ökologisch verträglich und nachhaltig zu investieren, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Und das liegt nicht allein daran, dass Investoren stärker darauf achten, dass ihre Investments sozial verträglich sind. Inzwischen schneiden grüne Fonds auch nicht viel schlechter ab, als traditionelle Fonds. Der Markt für ökologisch und sozial verträglich investierende Fonds weist kräftige Zuwächse auf.

<P>So erzielte der Ökovision seit 1996 nach Angaben von Ökorenta einen jährlichen Zuwachs von 5,4 Prozent - mehr als mancher traditionelle Aktienfonds. Beim NAI Green Effects waren es in den vergangenen zwölf Monaten über 13 Prozent.<BR><BR>Mehr als 90 grüne Fonds sind hierzulande derzeit zugelassen. Doch mit der steigenden Zahl hat auch der Markt an Transparenz eingebüßt. So können einzelne Fonds sehr unterschiedlich ausgerichtet sein. Ökologie- oder Umweltfonds setzen überwiegend auf Technologiefirmen aus Bereichen wie Solarenergie oder Windkraft, bei Ethikfonds stehen religiöse Kriterien im Vordergrund. </P><P>Einen anderen Ansatz verfolgen Nachhaltigkeitsfonds. Der Begriff der Nachhaltigkeit beruht auf einer Definition der Brundtland-Kommission, die 1983 von den Vereinten Nationen eingesetzt wurde. Das Kennzeichen einer nachhaltigen Entwicklung ist demgemäß, dass "heutige Bedürfnisse befriedigt werden, ohne die Befriedigung der Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu gefährden".<BR><BR>Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben Nachhaltigkeitsfonds Ausschlusskriterien definiert. "Der Fonds Ökovision schließt Firmen aus den Bereichen Atomenergie, Chlorchemie, Gentechnik oder Militärindustrie aus", erläutert Tjark Goldstein, Vorstand von Ökorenta. "Das gilt auch für Firmen, die Kinderarbeit oder Tierversuche zulassen oder Menschen diskriminieren." Dass die Firmen diesen Ansprüchen auch genügen, stellt eine Kommission aus Experten von Verbänden wie Verbraucherschutz- oder Umweltorganisationen sicher.</P><P>Die Auswahl der Einzeltitel erfolgt bei Nachhaltigkeitsfonds in der Regel nach dem Besten-Prinzip. "Das heißt, aus jedem Sektor werden jene Firmen ausgewählt, die die Standards hinsichtlich nachhaltigen Wirtschaftens am besten erfüllen", erläutert Christian Greiner, Fondsmanager des MEAG Nachhaltigkeit. Dies können im Gegensatz zu reinen Ökofonds auch Unternehmen aus der Automobilbranche, der Pharmaindustrie oder dem Rohstoffbereich sein. "Entscheidend ist, ob eine Firma nachhaltig arbeitet", sagt Greiner. </P><P>Ob dieser Anlagestil langfristig zu einer besseren Wertentwicklung führt, als bei konventionellen Aktienfonds, sei jedoch noch nicht nachweisbar, so der MEAG-Fondsmanager. "Allerdings weisen Nachhaltigkeitsfonds nachweislich eine bessere Risikostruktur auf, sodass deren Wertentwicklung insgesamt stabiler ausfällt." Dafür gibt es Gründe. "Diese Firmen gehen schonender mit ihren Ressourcen um, was zu einer besseren Kostenstruktur führt", erläutert Greiner. "In nachhaltig wirtschaftenden Firmen identifizieren sich Mitarbeiter auch stärker mit ihrem Arbeitgeber." Das schlage sich letztlich in den Gewinnen der Firmen und deren Kursentwicklung nieder und trage zu einer positiven Entwicklung der Fonds bei.<BR>Ernten und Säen: Nachhaltig Wirtschaften bedeutet, die Chancen künftiger Generationen zu wahren.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare