GM bereitet Börsengang vor

Detroit - Raus aus der Krise und an die Börse: General Motors hat erste Schritte für einen Börsengang unternommen. Dabei hatte die US-Regierung den Autobauer vor kurzem mit 52 Milliarden vor der Insolvenz gerettet.

General Motors hat die ersten Schritte zum Gang an die Börse unternommen: Der US-Autokonzern legte bei der Börsenaufsicht SEC am Mittwoch den ersten Teil der erforderlichen Unterlagen vor. Die US-Regierung hat GM im vergangenen Jahr mit rund 52 Milliarden Dollar aus der Insolvenz gerettet, seitdem gehört das Unternehmen zu 61 Prozent dem Staat.

Washington will es an die Börse bringen, um sich einen Teil des Geldes zurückzuholen. 6,7 Milliarden Dollar hat GM bereits zurückgezahlt. GM-Chef Ed Whitacre erklärte, die staatliche Rettung habe sich negativ auf die Verkaufszahlen ausgewirkt und dem Image des Unternehmens geschadet.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Niki Lauda macht der Lufthansa schwere Vorwürfe: Mit einem "ganz brutalen Plan" habe die Airline die Zerschlagung von Niki geplant und sich heimlich die noch …
"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund …
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Bei der Bahn läuft längst nicht alles rund. Dennoch gibt es erfreuliche Nachrichten bei den Fahrgastzahlen. Ein Grund dafür ist auch eine Firmenpleite.
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an
Gibt es bald Aldi-Filialen der etwas anderen Art unter anderem Namen in bester Innenstadt-Lage? Angeblich soll unter einem neuen Konzept bereits 2018 der erste Markt …
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an

Kommentare