+
Wegen der anhaltenden Absatzflaute will der US-Autobauer tausende Mitarbeiter entlassen.

Autobranche in der Krise

General Motors entlässt 2000 Mitarbeiter in den USA

Detroit - Der größte US-Autobauer General Motors (GM) reagiert mit Stellenstreichungen auf sinkende Verkaufszahlen bei einigen Modellen.

Der Jobabbau werde ab Anfang 2017 etwa 2000 Mitarbeiter in den US-Werken in Lordstown im Bundesstaat Ohio und Lansing in Michigan betreffen, teilte der Opel-Mutterkonzern am Mittwoch mit. In den Fabriken fertigt GM unter anderem die Sport- und Kompaktwagen Camaro und Cruze der Marke Chevrolet, bei denen Absatzflaute herrscht.

Nach einem jahrelangen Verkaufsboom stehen die Zeichen für die Autobranche in den USA ohnehin zunehmend auf Abkühlung. Im Oktober sank der Neuwagen-Absatz auf dem nach China weltweit größten Automarkt bereits im dritten aufeinanderfolgenden Monat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Edeka will Fruchtsafthersteller Albi übernehmen
Laut dem Bundeskartellamt, will der Lebensmittelhändler Edeka den Fruchtsafthersteller Albi übernehmen. Damit will das Unternehmen die Abhängigkeit von externen …
Edeka will Fruchtsafthersteller Albi übernehmen

Kommentare