+
Konzernzentrale von General Motors in Detroit (USA).

General Motors spielt bei Opel-Verkauf auf Zeit

Detroit - Beim Überlebenskampf von Opel spielt die Konzernmutter General Motors (GM) erneut auf Zeit. Nach dpa-Informationen hat der US-Autokonzern die verlangte Erklärung noch nicht an die Brüsseler EU-Kommission abgeschickt.

Darin soll das Unternehmen klarstellen, dass der Zuschlag für den Autozulieferer Magna ohne politischen Druck zustande kam. Nur so können Bedenken der EU-Kommission, die den Kauf genehmigen muss, aus dem Weg geräumt werden. Wie aus Konzernkreisen verlautete, erwartet GM, dass die Bundesregierung die Einwände der EU-Kommission entkräftet.

Die Brüsseler Wettbewerbshüter haben ernste Zweifel an der Übernahme durch das Konsortium Magna/Sberbank. Mehrere EU-Länder mit Opel-Werken haben den Verdacht geäußert, dass die deutschen Standorte auf Druck der Bundesregierung bei der Sanierung bevorzugt werden könnten. Berlin hatte bereits in einem Schreiben versichert, dass die Staatshilfen nicht an das Konsortium gebunden seien und allein das überzeugende industrielle Konzept den Ausschlag gegeben habe.

Dabei hält General Motors weiter an dem Ziel fest, Opel an den österreichisch-kanadischen Zulieferer zu verkaufen und den Kaufvertrag noch in dieser Woche zu unterzeichnen. “Unsere Position hat sich nicht geändert“, verlautete aus Verhandlungskreisen. “Wir arbeiten daran, eine Einigung mit Magna zu erreichen.“ Eine Sitzung des GM-Verwaltungsrates sei zunächst nicht geplant, hieß es in Detroit. Allerdings berate die Spitze über den stockenden Verkauf des deutschen Autobauers.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Nach der angekündigten Übernahme der US-Biosupermarktkette Whole Foods durch den Internetriesen Amazon steht die Lebensmittelbranche unter Druck.
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt in Karlsruhe über das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet. Der Kläger wollte eine …
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Kommentare