Generikakonzern Sandoz setzt auf Übernahmen

München - Der weltweit zweitgrößte Generikahersteller Sandoz plant Firmenübernahmen, um seine Wachstumsziele zu erreichen. "Wir setzen nicht nur auf organisches Wachstum. Wenn wir Gelegenheiten sehen, sind wir bereit für weitere Akquisitionen", sagte Sandoz-Chef Andreas Rummelt dem "Münchner Merkur" (Samstagausgabe).

Attraktive Übernahmeziele lägen zum einen in den Wachstumsmärkten in Osteuropa, Lateinamerika oder Asien. "Zum anderen setzen wir stark auf Differenzierung und auf spezielle Technologien. Dazu gehören etwa die Themen Asthma und Inhalation, injizierbare Arzneimittel oder auch Biosimilars, also Generika im Bereich der biotechnologischen Präparate." Sandoz mit Sitz in Holzkirchen bei München plant, seinen Umsatz von 7,2 Milliarden Dollar im Jahr 2007 auf zehn Milliarden Dollar 2010 zu steigern. "Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen", sagte Rummelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare