Gericht: Milliardenklage gegen Porsche zugestellt

Braunschweig/Stuttgart - Nach der Dachgesellschaft des Stuttgarter Sportwagenbauers Porsche hat jetzt auch das Landgericht Braunschweig eine neue Milliardenklage von Anlegern bestätigt.

“Die Unterlagen haben wir bereits am 4. Oktober bekommen, inzwischen liegt neben der Zustellungsurkunde eine Eingangsbestätigung von Porsche vor“, sagte eine Sprecherin der Kammer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Bei der Porsche Automobil Holding SE war nach Angaben eines Unternehmenssprechers vom Montag ein entsprechender Schriftsatz der Braunschweiger Richter eingetroffen.

Hintergrund ist die Übernahmeschlacht zwischen Porsche und VW vor drei Jahren, bei der Kursturbulenzen Investoren massive Verluste eingebracht haben sollen. Die Ansprüche der Kläger sollen sich nach Angaben einer Münchner Wirtschaftskanzlei auf knapp 1,1 Milliarden Euro summieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Nachdem die Anleger an den beiden Handelstagen zuvor noch Kasse gemacht …
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus
Qatar Airways will bei American Airlines einsteigen
Die Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum mischen schon seit geraumer Zeit die Branche auf, eine davon ist Qatar Airways.
Qatar Airways will bei American Airlines einsteigen
Bahn kommt bei Stahltransporten nicht hinterher
Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat Probleme, der Nachfrage nach Stahltransporten nachzukommen. Einem Bericht der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" zufolge verliert die …
Bahn kommt bei Stahltransporten nicht hinterher
Neue Pflegeausbildung ab 2020
In einer alternden Gesellschaft wird Pflege zu einem wichtigen Berufsfeld. Die Ausbildung muss entsprechend angepasst und modernisiert werden. Nach zehnjährigem Ringen …
Neue Pflegeausbildung ab 2020

Kommentare