+
Insolvenz wahrscheinlich: Pfleiderer-Zentrale in Neumarkt in der Oberpfalz.

Gericht stoppt Pfleiderer-Sanierung

München - Der schwer angeschlagene Holzverarbeiter Pfleiderer steht unmittelbar vor der Pleite. Aus der geplanten Sanierung des Unternehmens wird nichts.

Das Sanierungskonzept für das Oberpfälzer Unternehmen war am Dienstag vom Oberlandesgericht Frankfurt gestoppt worden, wie ein Gerichtssprecher sagte. Damit dürfte das Unternehmen - wie bereits angekündigt - gezwungen sein, für die Dachgesellschaft nun einen Insolvenzantrag vor dem Amtsgericht Nürnberg zu stellen.

Eine Bestätigung dafür war von dem Unternehmen zunächst nicht zu erhalten. Früheren Angaben zufolge wäre von der Pleite aber nur die Dachgesellschaft des Konzerns betroffen, nicht das operative Geschäft der Töchter des Holzverarbeiters.

Pfleiderer kämpfte vor Gericht an gleich zwei Fronten mit Teilen seiner Aktionäre und Gläubiger um ein bereits beschlossenes Konzept für die Sanierung der Finanzen des angeschlagenen Konzerns. Gegen die Beschlüsse einer Gläubiger- und einer Hauptversammlung hatten einige Anleger geklagt. Das OLG Frankfurt stoppte nun den Versuch des Konzerns, die Beschlüsse aus dem Sanierungskonzept bereits vor einer Entscheidung über die Klage der Anleihegläubiger anzuwenden.

Damit ist das Rettungskonzept gescheitert, denn die Maßnahmen müssen bis spätestens 30. Juni umgesetzt werden. Der nun anstehende Rechtsstreit dürfte aber viele Monate, wenn nicht Jahre dauern. Pfleiderer hatte bereits angekündigt, für den Fall einer Niederlage beim Amtsgericht Nürnberg einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung zu stellen, um die Sanierung auf diesem Wege abzuschließen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Deutschlands Maschinenbauer exportieren mehr
Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung der Weltwirtschaft bringt das Exportgeschäft der deutschen Maschinenbauer in Schwung. In den ersten sechs Monaten führte die …
Deutschlands Maschinenbauer exportieren mehr

Kommentare