Gericht verwirft Haftbeschwerde von Schelsky

Siemens-Affäre: - Nürnberg - In der Siemens-Korruptionsaffäre bleibt der frühere Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger (AUB), Wilhelm Schelsky, in Untersuchungshaft. Das Landgericht Nürnberg-Fürth habe eine Haftbeschwerde des ehemaligen Siemens-Betriebsrates verworfen, teilte Justizsprecher Andreas Quentin am Mittwoch mit. Aus Sicht der Kammer bestehe der dringende Verdacht, dass sich Schelsky der Beihilfe zur Untreue schuldig gemacht habe. Das Gericht sehe zudem Fluchtgefahr.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg ermittelt wegen verdeckter Zahlungen des Siemens-Konzerns in Millionenhöhe, die Schelsky zum Aufbau der arbeitgeberfreundlichen AUB erhalten haben soll. Das Landgericht habe ausdrücklich die Auffassung der Staatsanwaltschaft bestätigt, dass die Siemens-Zahlungen als Untreue zu werten seien, berichtete Quentin. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand müsse davon ausgegangen werden, dass diesen Zahlungen "kein annähernd konkretisierbarer Vermögensvorteil gegenübergestanden habe und deshalb dem Siemens-Konzern ein entsprechender Vermögensnachteil entstanden sei". Entsprechende Gegenleistungen seien nicht erbracht worden.

Ferner gehe das Gericht davon aus, dass durch die verdeckte Unterstützung der AUB auch eine strafbare Beeinflussung von Betriebsratswahlen stattgefunden habe. Abschließend habe das Landgericht den Vorwurf diverser Steuerstraftaten bestätigt. Schelsky sitzt seit Mitte Februar in Untersuchungshaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Ob Ärzte, Lokführer oder Fluglotsen - in der Ablehnung der neuen Tarifeinheit sind sich die Gewerkschaften einig. Arbeitsministerin Nahles kämpft in Karlsruhe persönlich …
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
New York (dpa) - Der Yahoo-Kaufinteressent Verizon hat im Schlussquartal 2016 einen Dämpfer einstecken müssen. Umsatz und Gewinn sanken im Vergleich zum …
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus
Die schwarz-rote Koalition kann im Wahljahr 2017 wohl nochmals mit einem Höchststand bei der Beschäftigung und einem soliden Wirtschaftswachstum punkten. Es gebe aber …
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus

Kommentare