Gericht weist erste Klagen gegen Porsche ab

Braunschweig - Etappensieg für Porsche: Das Landgericht Braunschweig hat die Dachgesellschaft des Sportwagenbauers am Mittwoch in zwei Fällen vom Vorwurf der Marktmanipulation im Übernahmekampf mit Volkswagen freigesprochen.

Die entsprechenden Klagen wurden abgewiesen, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Puhle. Ein privater Anleger und eine Schweizer Anlagegesellschaft hatten von der Porsche-Holding und einer Frankfurter Bank Schadenersatz in Millionenhöhe verlangt. Es gibt allerdings drei weitere Verfahren, bei denen die Klagesumme mehrere Milliarden Euro beträgt und zum Teil auch VW betroffen ist. Hierzu beginnen die Verhandlungen wohl erst im Frühjahr 2013.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Ungelernte haben von Jobaufschwung profitiert
Nürnberg (dpa) - Vom Jobaufschwung im Vorjahr haben nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) auch Ungelernte profitiert. Trotzdem seien sie weiter …
Auch Ungelernte haben von Jobaufschwung profitiert
Frankfurter Börse: Durchatmen nach dem Rekordtag
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Rekordhoch am Vortag ist der Dax gemächlich in den Handel gestartet. Am Morgen notierte der deutsche Leitindex prozentual unverändert …
Frankfurter Börse: Durchatmen nach dem Rekordtag
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Firmenkäufe in Deutschland durch chinesische Investoren stoßen auf Gegenwind - die weltgrößte Diktatur will den Weg zur wirtschaftlichen Führung mit strategischen …
Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen
Chinesen geben Rekordsumme für Übernahmen deutscher Firmen aus
Chinesische Investoren haben im vergangenen Jahr mit 13,7 Milliarden Dollar so viel Geld wie nie in deutsche Firmen gesteckt. 
Chinesen geben Rekordsumme für Übernahmen deutscher Firmen aus

Kommentare