Trotz deutlich steigender Beschäftigung

Nur geringer Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit rechnet für 2014 nur mit einem geringen Rückgang der Arbeitslosigkeit - trotz steigender Beschäftigung. Grund ist der harte Wettbewerb für die Arbeitslosen.

Trotz deutlich steigender Beschäftigung rechnet die Bundesagentur für Arbeit in diesem Jahr nur mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 70.000 Betroffene. "Wir haben in diesem Jahr einen starken Zugang zum Arbeitsmarkt und damit auch einen harten Wettbewerb für die Arbeitslosen", sagte BA-Vorstand Heinrich Alt der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochsausgabe). So müssten die Arbeitslosen mit fast 300.000 Zuwanderern konkurrieren.

Rund eine Million Langzeitarbeitslose in Deutschland

Alt sprach sich dafür aus, Langzeitarbeitslose dauerhaft mit Einstellungszuschüssen zu unterstützen. Derzeit sind die Zuschüsse auf zwei Jahre beschränkt. "Es ist eine Illusion zu glauben, sie könnten innerhalb von ein paar Jahren wieder - auch bei einem guten konjunkturellen Umfeld - zu einem voll wettbewerbsfähigen Arbeitnehmer werden", sagte der für Hartz IV zuständige BA-Vorstand.

Für ältere Arbeitslose in bestimmten Regionen Ostdeutschlands, in denen es keine Arbeit gebe, müsse es zudem "Ersatzarbeitsplätze" in Form von Bürgerarbeit oder Arbeitsgelegenheiten geben, sagte Alt weiter. "Für sie müssen wir ein vernünftiges Übergangssystem in die Rente organisieren ohne sie dabei aufs Abstellgleis zu stellen."

In Deutschland gibt es rund ein Million Langzeitarbeitslose.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare