+
Der Modekonzern Gerry Weber beklagt einen stagnierenden Umsatz.

Umsatz stagniert

Gerry Weber leidet unter schlechtem Wetter

Halle/Westfalen - Die warme Witterung in Herbst und Winter hat dem Modekonzern Gerry Weber das Geschäftsjahr verdorben.

Am Ende reichte es im Ende Oktober abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 nur für 852,1 Millionen Euro Jahresumsatz, wie Gerry Weber am Donnerstag bei der Vorlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Dies war in etwa so viel wie im Vorjahr. Ursprünglich hatte der Konzern eine Steigerung auf 900 Millionen Euro angepeilt.

Durch den Ausbau des eigenen Ladennetzes, was in der Regel profitabler ist als der Großhandel, konnte der MDax-Konzern sein Ergebnis jedoch verbessern. Der operative Gewinn (Ebit) erhöhte sich um knapp drei Prozent auf 108,9 Millionen Euro. Auch hier hatte Gerry Weber ursprünglich mehr erwartet. Die Zahl der Verkaufsflächen, also eigene Geschäfte wie auch etwa Shops in Warenhäusern, stieg von 701 auf 778.

„Das Jahr 2014 war wie bereits das Vorjahr kein gutes Jahr für die gesamte Modeindustrie in Deutschland und Europa“, erklärte das Unternehmen. Ein verregneter Sommer, ein zu milder Herbst und Winter sowie wirtschaftlich schwierige Rahmenbedingungen in einigen Teilen Europas hätten sich negativ auf das Geschäft ausgewirkt. Die vollständigen Zahlen will der Konzern am 26. Februar vorlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Für viele Lieferanten wird es riskanter, die Kaufhauskette zu beliefern. Der kanadische Kaufhof-Mutterkonzern bemüht sich um Schadensbegrenzung. Er verweist auf …
Schock für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Apple: Kein Kommentar zu Trumps Angaben über drei US-Werke
US-Präsident Donald Trump sorgt für Wirbel mit der vagen Ankündigung von drei großen Apple-Fabriken in den USA. Das Unternehmen selbst will sich dazu nicht äußern, in …
Apple: Kein Kommentar zu Trumps Angaben über drei US-Werke
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Der ehrgeizige Chef des Peugeot-Mutterkonzerns will mit dem Kauf von Opel einen europäischen Autoriesen schmieden. Opel soll für seine eigene Produktpalette …
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten
Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. Und wie sieht es mit solchen Plänen in …
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten

Kommentare