+
Rainer Dulger, der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall.

Tarifverhandlungen

Gesamtmetall warnt Gewerkschaft vor Überforderung der Unternehmen

Osnabrück/Berlin - Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall warnt die IG Metall kurz vor dem Beginn der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie vor einer Überforderung der Unternehmen

Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger wehrt sich vor alle gegen Forderungen der Gewerkschaft zur Weiterbildung. "Ich sehe keine Grundlage, darüber zu diskutieren", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag).

Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Entgelt, eine finanziell besser ausgestattete Altersteilzeit sowie eine geförderte Qualifizierungs-Teilzeit. Dazu sagte Dulger: "Sie will, dass Einzelne auf Kosten aller ihre persönlichen Wünsche erfüllt bekommen." Erneut wies der Gesamtmetall-Chef auch die Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld zurück. Es gibt nach seinen Worten "nicht viel zu verteilen".

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare