Geschäft mit deutschen Lastwagen legt im Juli kräftig zu

Frankfurt/Main - Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds hat das Geschäft mit Transportern und Lastwagen im Juli zugelegt. Dank der hohen Auftragsbestände aus dem Inland und lebhafter Exporte hätten die deutschen Hersteller die Produktion im vergangenen Monat deutlich gesteigert, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Freitag in Frankfurt mit.

Die Produktion kletterte um sechs Prozent auf 45 570 Fahrzeuge. Dabei wurde vor allem die Fertigung schwerer Nutzfahrzeuge ausgeweitet.

 Ins Ausland wurden mit 31 720 Fahrzeugen rund vier Prozent mehr Lastwagen verkauft als im Vorjahr. Vor allem leichte Fahrzeuge waren gefragt, der Export der schweren Lkw ging dagegen um fünf Prozent zurück. Im Inland wurden im Juli insgesamt 28 730 Lastwagen zugelassen - sechs Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Dabei stieg vor allem der Verkauf schwerer Lastwagen über sechs Tonnen (plus 11 Prozent), der Absatz der Transporterklasse legte um fünf Prozent und der Busse um acht Prozent zu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Zur Eröffnungsgala gab's ein paar Pannen - der erste reguläre ICE auf der Schnellfahrstrecke Berlin-München ist aber überpünktlich. Doch schon wenig später gab es wieder …
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet
Der Einstieg in die Serienproduktion von Elektroautos wird die Arbeit in den Werken der Hersteller verändern - daran herrscht kein Zweifel. Aber wie genau und wann? …
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet

Kommentare