+
Bankia-Beschäftigte erheben schwere Vorwürfe gegen den früheren Bankchef und IWF-Direktor Rato. Foto: Juan Carlos Cardenas/Archiv

Geschönte Bilanzen: Spanischer Bankia droht Klagewelle

Madrid (dpa) - Nach einem Expertenbericht von Gutachtern der spanischen Zentralbank über gefälschte Bilanzen bei der Großbank Bankia droht dem Geldinstitut eine Welle von Klagen.

Hunderttausende Anleger, die 2011 beim Börsengang des Geldhauses Bankia-Anteile erwarben und ihre Investitionen größtenteils verloren, dürften nach Medienberichten vom Freitag nun Schadenersatz verlangen.

Das Gutachten bedeute für die Investoren einen "Riesenschritt zur Rückerlangung ihrer Geldanlagen", sagte der Chef einer Anwaltskanzlei der Zeitung "El Mundo". Zwei Experten der Zentralbank hatten in einem Gutachten festgestellt, dass Bankia seinen Börsengang mit gefälschten Bilanzen unternommen habe.

Das Geldhaus stand damals unter der Führung des ehemaligen Direktors des Weltwährungsfonds (IWF), Rodrigo Rato. Der frühere spanische Wirtschafts- und Finanzminister wies die Vorwürfe zurück. "Wir hatten nicht die geringste Absicht, jemanden zu betrügen", sagte Rato dem Radiosender Onda Cero. "Dies wäre aufgrund der strikten Überwachung auch gar nicht möglich gewesen."

Schlussfolgerungen des Zentralbank-Gutachtens - Spanisch

Rato in Onda Cero

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gericht verhandelt Klagen gegen Kraftfahrt-Bundesamt
Schleswig (dpa) - Das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht verhandelt heute mehrere Klagen der Deutschen Umwelthilfe wegen des Abgasskandals gegen das …
Gericht verhandelt Klagen gegen Kraftfahrt-Bundesamt
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen

Kommentare