+
Zusatzleistungen wie Chefarztbehandlungen will das Bundesgesundheitsministerium im Angebot der Gesetzlichen Krankenkassen künftig nicht mehr sehen.

Ministerium: Keine Wahltarife mehr bei Gesetzlichen Kassen

Berlin - Das Bundesgesundheitsministerium will den Gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Zusatzleistungen in Form von Wahltarifen entziehen. Die Trennung zu den Privaten Kassen soll deutlicher werden.

Ein Sprecher von Minister Philipp Rösler sagte am Montag, bei der Gesundheitsreform gehe es um eine ordnungspolitische saubere Trennung zwischen den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen (PKV) .

Die Praxis habe bislang gezeigt, dass Wahltarife in der GKV wieder eingestellt worden seien. Es sei aber nicht daran gedacht, Wahltarife bei den Gesetzlichen gänzlich abzuschaffen.

Derzeit können die Krankenkassen ihren Versicherten Zusatzleistungen etwa für Chefarzt- oder Zahnarztbehandlung anbieten. Diese Leistungen können Kassenpatienten aber auch bei privaten Versicherungen einkaufen.

Die “Berliner Zeitung“ berichtete am Montag, mit dem Verbot bestimmter Zusatzleistungen bei der GKV könnten die Privaten mit zusätzlichen Gewinnen von 250 Millionen Euro rechnen. Der Ministeriumssprecher dementierte dies allerdings: Die in dem Bericht genannten Zahlen seien nicht nachvollziehbar und entbehrten jeder Grundlage.

In der Zeitung hieß es unter Berufung auf Berechnungen der GKV weiter, die Privaten könnten Ausgaben von noch einmal 250 Millionen Euro sparen, wenn die zwischen Krankenkassen und Pharmaindustrie ausgehandelten Rabatte für innovative Medikamente von ihnen wie geplant übernommen werden können.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare