+
Bahnchef Grube steht bei der Eisenbahngewerkschaft in der Kritik.

Gewerkschaft rügt Pannen-Politik des Bahnchefs

Berlin - Der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Alexander Kirchner, hat das öffentliche Auftreten von Bahnchef Rüdiger Grube kritisiert.

Dieser sei “viel zu schnell und viel zu oft in der Öffentlichkeit, wenn es um Pleiten und Pannen im Bahnbetrieb geht“, sagte Kirchner dem “Handelsblatt“ (Montag). So werde der Imageschaden für das Unternehmen immer größer: “Kaum ein Mitarbeiter gibt heute noch gerne in seinem privaten Umfeld zu, dass er bei der Bahn arbeitet“, meinte der Gewerkschaftschef. Vor dem Amtsantritt Grubes 2009 wurde die Bahn häufig dafür gescholten, zu wenig über Probleme und Missstände im Bahnbetrieb informiert zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet

Kommentare