Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Gewerkschaft fordert

Stamm-Mitarbeiterzahl bei BMW festschreiben

München - Die Gewerkschaft IG Metall will die Zahl der Stamm-Mitarbeiter bei BMW festschreiben lassen. Ein Sprecher des Konzerns bestätigte dies am Sonntag auf Anfrage nicht.

Mit einer entsprechenden Betriebsvereinbarung solle erreicht werden, dass die jährliche Fluktuationsrate von bis zu drei Prozent des Personals durch fest angestellte Mitarbeiter ausglichen werde statt durch Leihpersonal, hieß es in einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus". Die Gewerkschaft wirft dem Konzern demnach vor, trotz hoher Gewinne bis zu ein Fünftel der Mitarbeiter als Leiharbeiter zu beschäftigen.

Ein Sprecher des Automobilkonzerns bestätigte dies am Sonntag auf Anfrage nicht. "Die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern sind noch nicht abgeschlossen", sagte Konzernsprecher Mathias Schmidt. Derzeit beschäftigt BMW in Deutschland mehr als 70 000 Mitarbeiter. Wie viele Leiharbeiter der Autobauer beschäftigt, nannte der Sprecher nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen

Kommentare