Teufelskerl Pollersbeck: U21 steht nach Elfer-Krimi im EM-Finale

Teufelskerl Pollersbeck: U21 steht nach Elfer-Krimi im EM-Finale
+
Vor dem Bochumer Opel-Werk ist di künftige Verbundung von Opel und Magna auf einem Plakat festgehalten.

Gewerkschaften verhandeln erstmals mit Magna

Brüssel - Der künftige Opel-Eigner Magna wird in dieser Woche erstmals mit europäischen Gewerkschaften über die Zukunft des Autobauers verhandeln.

Lesen Sie auch:

EU-Kommission will Opel-Hilfen genau prüfen

Dies teilte Peter Scherrer, Chef des Europäischen Metallgewerkschaftsbunds (EMB), am Mittwoch in Antwerpen mit. An den Beratungen werden neben dem EMB auch Gewerkschaften aus den Ländern mit Opel-Standorten teilnehmen, sagte Scherrer.

Der Frankfurter IG-Metall-Bezirksvorsitzende und Opel-Aufsichtsrat Armin Schild betonte, dass der Verzicht auf Werkschließungen und auf betriebsbedingte Kündigungen die Voraussetzung für Verhandlungen sei. Laut Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz soll an diesem Donnerstag in Deutschland verhandelt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
WannaCry 2.0? Auch Deutschland von weltweiter Cyber-Attacke betroffen
Weltweit werden Computernetzwerke attackiert. Das melden Konzerne aus Russland, der Ukraine, Dänemark und Frankreich. Laut dem BSI sind auch deutsche Unternehmen …
WannaCry 2.0? Auch Deutschland von weltweiter Cyber-Attacke betroffen

Kommentare