Gewinneinbruch bei der Hypo Real Estate

München - Der im DAX notierte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate sieht sich trotz eines erneuten Gewinneinbruchs im zweiten Quartal gut aufgestellt.

Das Geschäftsmodell der Bank mit den beiden Säulen Immobilien- und Staatsfinanzierung sei profitabel und tragfähig, teilte Konzernchef Georg Funke am Mittwoch in München mit. "Der weitere Jahresverlauf sollte diese Einschätzung grundsätzlich bestätigen, wenn nicht neue externe Schocks allen Marktteilnehmern einen Strich durch die Rechnung machen." Eine Prognose wagte Funke aber nicht.

Im zweiten Quartal musste die Bank wegen der Finanzkrise weitere Millionenabschreibungen vornehmen. Der Vorsteuergewinn ging auf 40 Millionen Euro zurück, nach 320 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Abrutschen in die roten Zahlen verhinderte die Hypo Real Estate durch die weitgehende Auflösung einer Reserve für Unsicherheiten bei getroffenen Annahmen und Schätzungen. Auch das operative Geschäft litt im zweiten Quartal unter dem schwachen Marktumfeld. Sowohl Zins- als auch Provisionsüberschuss lagen unter Vorjahresniveau. Auch im zweiten Halbjahr rechnet das Unternehmen nach Angaben von Finanzvorstand Markus Fell mit weiteren Abschreibungen auf unter Druck geratene Wertpapiere.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Wiesbaden (dpa) - Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom bescheren der Bauindustrie weiter prall gefüllte Auftragsbücher. Im März wuchs das Ordervolumen im …
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle

Kommentare