Gewinneinbruch bei der Hypo Real Estate

München - Der im DAX notierte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate sieht sich trotz eines erneuten Gewinneinbruchs im zweiten Quartal gut aufgestellt.

Das Geschäftsmodell der Bank mit den beiden Säulen Immobilien- und Staatsfinanzierung sei profitabel und tragfähig, teilte Konzernchef Georg Funke am Mittwoch in München mit. "Der weitere Jahresverlauf sollte diese Einschätzung grundsätzlich bestätigen, wenn nicht neue externe Schocks allen Marktteilnehmern einen Strich durch die Rechnung machen." Eine Prognose wagte Funke aber nicht.

Im zweiten Quartal musste die Bank wegen der Finanzkrise weitere Millionenabschreibungen vornehmen. Der Vorsteuergewinn ging auf 40 Millionen Euro zurück, nach 320 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Abrutschen in die roten Zahlen verhinderte die Hypo Real Estate durch die weitgehende Auflösung einer Reserve für Unsicherheiten bei getroffenen Annahmen und Schätzungen. Auch das operative Geschäft litt im zweiten Quartal unter dem schwachen Marktumfeld. Sowohl Zins- als auch Provisionsüberschuss lagen unter Vorjahresniveau. Auch im zweiten Halbjahr rechnet das Unternehmen nach Angaben von Finanzvorstand Markus Fell mit weiteren Abschreibungen auf unter Druck geratene Wertpapiere.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Kommentare