VW mit Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Wolfsburg - Der Autobauer Volkswagen hat trotz schwieriger Bedingungen auf den Automärkten im ersten Halbjahr 2008 eine zweistellige Gewinnsteigerung erreicht. Das operative Ergebnis sei um 21,8 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro gestiegen, teilte VW am Mittwoch in Wolfsburg mit.

Unter dem Strich blieben knapp 2,6 Milliarden Euro, ein Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 31,3 Prozent. "Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", erklärte VW-Chef Martin Winterkorn. Die VW-Aktienkurs war bereits vor Veröffentlichung der Zahlen erstmals über 200 Euro gesprungen und danach weiter auf über 202 Euro gestiegen.

Der Umsatz übertraf mit 56,5 Milliarden Euro den Vorjahreswert um 3,0 Prozent und stieg damit etwas weniger als die Auslieferungen, die weltweit um 5,8 Prozent gegenüber Vorjahr zunahmen. Die VW-Spitze rechnet für den weiteren Jahresverlauf mit einer positiven Entwicklung, die sich unter anderem auf eine Reihe neue Modelle stützen soll, die im zweiten Halbjahr auf den Markt kommen - darunter der neue Golf VI. Absatz, Umsatz und operatives Ergebnis sollen über dem Wert des Vorjahres liegen.

Die Ergebnisse seien noch deutlich besser als Branchenexperten erwartet hatten, hieß es an der Börse zum kräftigen Anstieg des VW-Aktienkurses um zeitweise 3,41 Prozent. "Durch die erfolgreiche Modelloffensive, schlankere Prozesse und unsere strikte Kostendisziplin ist Volkswagen in der Lage, profitabel zu wachsen", sagte Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch. Daher gehe der Vorstand unverändert davon aus, dass 2008 die Werte des Vorjahres übertroffen werden - trotz der schwächelnden weltweiten Autokonjunktur und rückläufigen Zulassungszahlen in Westeuropa.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie …
Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor.
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg

Kommentare