+
Das Unternehmen Nestlé-Wagner ruft diese Mini-Tiefkühlpizzen zurück.

Rückruf und Kaufpreiserstattung

Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt

Liebhaber von Tiefkühlpizza sollten gut aufpassen: Ein großer Hersteller ruft jetzt Mini-Pizzen zurück - in ihnen wurden Glassplitter gefunden.

Nonnweiler - Wegen möglicher Glassplitter in Mini-Pizzen ruft der Lebensmittelhersteller Wagner seine "Piccolinis" der Sorte Tomate-Mozzarella zurück. Verbraucher sollten die kleinen Pizzen nicht essen, teilte das Unternehmen Nestlé Wagner am Donnerstag mit. Von dem Rückruf betroffen sind demnach Produkte mit der Chargennummer 72297017L2, die auf der Seitenlasche der Verpackung aufgedruckt ist.

Wer diese Mini-Pizzen gekauft hat, kann sie über den Handel zurückgeben. Diese Kunden erhalten den Kaufpreis erstattet, teilte Nestlé Wagner mit.

Lebensmittel-Rückrufe sind in letzter Zeit keine Seltenheit: Erst vor ein paar Tagen warnte Aldi Nord vor dem Verzehr von Salmonellen belasteter Salami. Die Verbraucherorganisation Foodwatch klagte im Sommer zugleich, häufig erfolgten die Rückrufaktionen deutlich zu spät.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen
Stadtgeländewagen werden immer beliebter - vor allem Limousinen geraten unter Druck. Das merkt auch der Branchenriese Volkswagen. Betriebsratschef Osterloh sorgt sich um …
VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen
Ratingagenturen stufen Kreditwürdigkeit der Türkei herab
Die Türkei steckt in einer Finanzkrise. Die könnte sich verschärfen nach nochmals schlechteren Noten maßgeblicher Bonitätswächter. Was wiederum Einfluss auf die Kosten …
Ratingagenturen stufen Kreditwürdigkeit der Türkei herab
Griechenland-Hilfen: EU-Kommissar zieht kritische Bilanz
Brüssel (dpa) - Kurz vor dem Ende der Euro-Rettungsprogramme für Griechenland hat EU-Kommissar Pierre Moscovici Kritik an der Rolle der europäischen Institutionen …
Griechenland-Hilfen: EU-Kommissar zieht kritische Bilanz
Chinas Vormarsch: Staatssekretär für europäische Allianzen
Chinesische Investoren greifen zunehmend nach deutschen Hightech-Firmen - der Bund will nun genauer hinschauen. Wirtschafts-Staatssekretär Bareiß sagt, warum und wie …
Chinas Vormarsch: Staatssekretär für europäische Allianzen

Kommentare