+
Bevor Sie dieses Produkt essen, sollte Sie auf jeden Fall erst die Nummer überprüfen.

Sind Sie betroffen?

Lebensgefahr: Hersteller ruft Erasco-Geschnetzeltes zurück

Lübeck - Wegen einer möglichen Verunreinigung ruft der Hersteller „Continental Foods“ eines seiner Produkte der Marke Erasco zurück. Betroffene sollen das Produkt keinesfalls essen.

Bundesweit hat der Hersteller „Contintental Food“ das Erasco-Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle“ wegen möglicher Verunreinigung zurückgerufen. 

Betroffen sind nur Produkte mit der Chargennummer L468 1412M1 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum „06.2018“. In einigen Fällen seien im Rotkohlfach kleine Glasstückchen gefunden worden, teilte das Unternehmen am Freitag in Lübeck mit. Betroffene Verbraucher sollten das Gericht deshalb keinesfalls essen, sondern es in die Läden zurückbringen. Der Kaufpreis werde auch ohne Kassenbon erstattet, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Chargennummer steht auf der linken Seitenlasche der Aluschale.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Ungewollt drei Tage in einem nicht ganz so sauberen Hotel und ein Zimmer ohne Meerblick - Traumurlaub sieht anders aus, finden Urlauber, die nun beim BGH auf …
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Deutschland ist mit seinen Bewerbungen um den Sitz einer weiteren EU-Behörde gescheitert. Nach der Kandidatur von Bonn für die Arzneimittelagentur EMA fiel auch …
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Kommentare