Das Logo einer Filiale von Real leuchtet auf dem Dach des Supermarkts.
+
Einige Real-Standorte sind bald Geschichte – unter anderem Globus übernimmt Filialen.

Nach Real-Zerschlagung

Globus übernimmt Real-Standorte: „Eine Jahrhundertchance“

Die Supermarktkette Globus bekommt aktuell nicht nur die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren, sondern steckt auch mitten in der Real-Übernahme.

St. Wendel – Seitdem der Supermarkt Globus* die Freigabe für die Übernahme von bis zu 24 Real*-Standorten durch das Bundeskartellamt erhalten hat, ist viel los beim saarländischen Unternehmen. Denn die Übernahme der ersten Filialen steht bereits Ende April bevor: Nach nur einer zweiwöchigen Umbauphase werden die Ex-Real Filialen in Krefeld* und Braunschweig als Globus wieder eröffnet. Durch die Real-Zerschlagung hat das familiengeführte Unternehmen die Möglichkeit, in großen Umfang zu expandieren.

„Für uns eine Jahrhundertchance“, sagt Jochen Baab von Globus. Um die Erschließung weiterer Vertriebsgebiete voranzutreiben, laufen zudem weitere Projekte in Eschborn und Neunkirchen. Zusätzlich zur Übernahme muss Globus ebenso auf ein verändertes Kundenverhalten reagieren. Denn durch die Coronapandemie habe sich nicht nur der Einkaufskorb verändert, auch würden immer mehr Kunden den Abholservice Click&Collect nutzen. Wie die Real-Übernahme bei Globus weitergeht und ob es Click&Collect bald in allen Märkten gibt*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare