+
Die klassische Glühbirne verschwindet schrittweise vom europäischen Markt. Nächste Etappe ist der 1. September. Dann trifft der Bannstrahl die 75-Watt-Birnen.

Glühbirnenverbot für 75- Watt-Lampe

Brüssel  -  Nach der 100-Watt-Glühbirne stehen jetzt auch die traditionellen Glühbirnen mit einer Leistungsstärke von 75-Watt-Lampe vor dem Aus. Ab dem 1. September tritt das EU-Verbot in Kraft. 

Vom 1. September an tritt in der EU die zweite Stufe des Verbots energieverschwendender Glühlampen in Kraft, teilt die Europäische Kommission in Brüssel mit.

Ab diesem Stichtag dürfen nur noch Restbestände verkauft, aber keine neuen Birnen mehr hergestellt werden. Gleichzeitig besteht für Hersteller von Energiesparlampen eine Kennzeichnungspflicht. Das bedeutet, auf der Verpackung müssen Informationen zur Helligkeit, Farbe und Aufwärmzeit sowie zur Entsorgung angegeben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen

Kommentare