+
Das Opel-Werk in Bochum.

GM-Europa-Chef: Bochum bleibt wichtiger Standort

Düsseldorf - Der Standort Bochum bleibt nach Angaben des Europa-Chefs von General Motors, Nick Reilly, ein wichtiger Standort für den Konzern.

Reilly sagte am Dienstag nach einem Treffen mit dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers, wörtlich: “Bochum wird auch in Zukunft ein wichtiger Standort für General Motors bleiben.“ Am (heutigen) Nachmittag wollte sich Reilly zudem mit dem rheinland-pfälzischen Regierungschef Kurt Beck in Mainz treffen. Eine Erklärung vor der Presse wurde für 15.30 Uhr angekündigt.

Verhandlungskrimi um Opel: Eine Chronik

Verhandlungskrimi um Opel: Eine Chronik

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare