GM-Verwaltungsrat berät am Freitag über Opel-Verkauf

Rüsselsheim/Zürich - Der Verwaltungsrat von General Motors (GM) kommt an diesem Freitag in Detroit zusammen, um über die Angebote der beiden Interessenten für Opel zu entscheiden.

Das Gremium will nach dem Treffen eine Empfehlung für einen Bieter aussprechen, verlautete am Donnerstag aus Verhandlungskreisen. Im Rennen sind der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna und der belgische Finanzinvestor RHJI. “Uns liegen neue, überarbeitete Angebote vor, über die wir beraten werden“, hieß es aus dem Unternehmen. Die Chancen auf eine Entscheidung seien wesentlich höher als vor zwei Woche bei der letzten Sitzung des GM-Verwaltungsrates.

Nach Angaben von GM Europe hat die Bundesregierung dem ehemaligen Opel-Mutterkonzern inzwischen auch Unterlagen mit den Konditionen des Finanzierungspakets übermittelt, in dem Details über die Höhe der Bürgschaften und die Rückzahlung stehen. “Diese werden jetzt von GM geprüft“, teilte eine Sprecherin mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Problemflieger A400M lässt Airbus-Gewinn einbrechen
Schon wieder neue Milliardenkosten: Das Transportflugzeug A400M bereitet Airbus Sorgen ohne Ende. Nun setzt der Chef des Flugzeugbauers die Käuferstaaten unter Druck - …
Problemflieger A400M lässt Airbus-Gewinn einbrechen
Bayer für Milliardendeal gewappnet
Bayer-Chef Baumann hält an seinem Zeitplan fest: Bis zum Jahresende soll der Erwerb des US-Saatgutriesen Monsanto abgeschlossen sein - und das laufende Geschäft mit …
Bayer für Milliardendeal gewappnet
„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
München - Ab sofort heißt die Capri-Sonne nicht mehr Capri-Sonne, sondern Capri-Sun. Fans des Kultgetränks finden das gar nicht gut, und auch Harry G ist empört und …
„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
Fresenius erreicht wieder Rekordjahr
Der Gesundheitskonzern Fresenius legt 2016 das 13. Rekordjahr in Folge hin. Nun peilt er auch mit Übernahmen weitere Höchststände an - trotz Unsicherheiten über Trump in …
Fresenius erreicht wieder Rekordjahr

Kommentare