Mit der "Go-Box" durch die Alpenrepublik

- München - In Österreich kommt die Lkw-Maut, und zwar so unspektakulär, dass es an vielen deutschen Autfahrern vorbeigegangen ist: Ab 1. Januar 2004 wird für alle Autobahnen und Schnellstraßen in der Alpenrepublik eine Mautgebühr für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen verlangt. Zahlen müssen also nicht nur Lkw, sondern auch Busse und Wohnmobile. Alle anderen Fahrzeuge, auch der Pkw mit Anhänger, benötigen weiterhin die Vignette. Das Mautsystem funktioniert elektronisch - mit Hilfe der "Go-Box".

<P>Die "Go-Box" ist ein Gerät von der Größe einer Zigarettenschachtel. Mit einem selbstklebenden Haftstreifen an der Windschutzscheibe angebracht, registriert sie über ein Mikrowellensignal jede Durchfahrt unter einem Mautportal. </P><P>Je nach Achsenanzahl werden die Fahrzeuge in drei Preis-Kategorien eingeteilt: zwei, drei sowie vier und mehr Achsen. Die Höhe der zu bezahlenden Maut ist also nicht nur abhängig von der gefahrenen Strecke, sondern auch davon, wie stark ein Fahrzeug die Straße beansprucht. <BR><BR>Bezahlt wird ebenfalls elektronisch: Eine Möglichkeit ist das Pre-Pay-System. Hier wird ein Guthaben von höchstens 500 Euro auf die "Go-Box" geladen, von dem an jedem Mautportal automatisch der fällige Betrag abgezogen wird. Bei einem Restbetrag von 30 Euro auf der Wertkarte setzt das Gerät ein Signal ab. Jetzt hat der Fahrer etwa 100 Kilometer lang Zeit, die Karte an Tankstellen und Raststätten an einem Terminal aufzuladen. <BR><BR>Bezahlt werden kann aber auch im Nachhinein: Dann werden die Gebühren einfach über eine Debit-, Kredit- oder Tankkarte abgerechnet.<BR><BR>Die "Go-Box" sollte jetzt bestellt werden. Fünf Euro Leihgebühr kostet das Gerät. Wer ab Januar ohne Box erwischt wird, zahlt 220 Euro Ersatzmaut. Die falsche Kategorie kostet 110 Euro.<BR><BR>Erhältlich ist die "Go-Box" an über 200 Vertriebsstellen in Österreich und dem angrenzenden Ausland oder unter Tel. (08 00) 40 01 14 00.<BR><BR>Bestellen kann man die Box aber auch im Internet. Auf der Hompage von "go-maut" gibt es nicht nur die Bestellformulare. Die Seite informiert umfassend über das Mautsystem und die "Go-Box". Außerdem können "Go-Box"-Nutzer hier ihre Mautabrechnung bzw. den Stand ihrer Karte erfragen.<BR><BR>Infos rund um die "Go-Box": www.go-maut.de<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp
Wer frischen Fisch kaufen möchte, muss sich dafür nicht an die Theke stellen. Seit wenigen Jahren gibt es ihn auch abge­packt in Selbst­bedienungs­truhen von Discountern …
Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp
Lettlands Zentralbankchef mit Amtsausübungsverbot belegt
In der Korruptionsaffäre um Zentralbankchef Ilmars Rimsevics greift die Anti-Korruptionsbehörde durch und belegt ihn mit einem Amtsausübungsverbot. Doch bleibt weiter …
Lettlands Zentralbankchef mit Amtsausübungsverbot belegt
Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Sollen deutsche Städte Fahrverbote für schmutzige Dieselwagen verhängen dürfen oder nicht? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung in der Frage entzweit. …
Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Einigung im Streit um VW-Haustarif
Langenhagen (dpa) - Im Streit um den Haustarif bei Volkswagen hat es in der Nacht zum Mittwoch eine Einigung gegeben. Zu den Details wurde allerdings zunächst nichts …
Einigung im Streit um VW-Haustarif

Kommentare