Göttgens wird neuer Chef von Rodenstock

München - Deutschlands größter Brillenhersteller Rodenstock hat nach monatelanger Suche einen neuen Chef gefunden. Am 1. November werde der 42-jährige Olaf Göttgens Vorsitzender der Konzernleitung, teilte die Rodenstock-Gruppe am Dienstag in München mit.

Peter Littmann, der seit Februar vorübergehend den Chefposten übernommen hatte, wird in den Aufsichtsrat des Unternehmens zurückkehren.

Göttgens war zuletzt bei Mercedes-Benz für die Markenbetreuung zuständig. Zuvor war er Chef der Medienagentur BBDO. Mit Göttgens an der Spitze will Rodenstock in Zukunft auch jüngere Käufer erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kraftlos nach jüngster Erholung
Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt ist ins Stocken gekommen. Der Dax beendete den Handel mit einem Minus von 0,19 Prozent auf 12.567,42 Punkte. …
Dax kraftlos nach jüngster Erholung
Betriebsrat kontra Geschäftsleitung: Streit um Opel-Sanierung spitzt sich weiter zu
Der Konflikt um die Zukunft des verlustreichen Autobauers Opel wird schärfer. Die Auseinandersetzung sorgt nun auch für Unruhe in Berlin.
Betriebsrat kontra Geschäftsleitung: Streit um Opel-Sanierung spitzt sich weiter zu
IWF warnt vor Risiken für die Weltwirtschaft
IWF und Weltbank sind sich einig: Ziemlich viel läuft in der Weltwirtschaft in die richtige Richtung. Sorgen machen sich die beiden Institutionen wegen der hohen …
IWF warnt vor Risiken für die Weltwirtschaft
Opel-Betriebsrat weist Sanierungskonzept zurück
Der Konflikt um die Zukunft des verlustreichen Autobauers Opel wird schärfer. Die Auseinandersetzung sorgt nun auch für Unruhe in Berlin.
Opel-Betriebsrat weist Sanierungskonzept zurück

Kommentare