+
Gezeigt werden auf der Messe auch maßgefertigte Brillengestelle aus dem 3D-Drucker. Foto: Sven Hoppe

Optiker erwarten gutes Geschäft

München (dpa) - Die Augenoptiker in Deutschland blicken nach steigenden Umsätzen im vergangenen Jahr zuversichtlich in die Zukunft.

Für das laufende Jahr rechnet der Industrieverband Spectaris mit einem Umsatzplus von rund 3,5 Prozent nach 3 Prozent im Vorjahr.

Fast die Hälfte ihrer Erlöse erwirtschafte die Branche im Ausland, sagte der Vorstandsvorsitzende Josef May zum Auftakt der Optikmesse Opti am Freitag in München. Insbesondere in Asien nimmt die Kurzsichtigkeit rapide zu und immer mehr Menschen brauchen eine Sehhilfe. In Deutschland tragen mehr als 40 Millionen Menschen eine Brille und rund drei Millionen Kontaktlinsen.

Auf der Opti, die nach Angaben der Veranstalter das wichtigste Treffen der Optikbranche in Deutschland ist, zeigen bis zum 17. Januar rund 570 Aussteller ihre Neuheiten. Bei den Brillengestellen liegt neben farbigem Kunststoff auch wieder Metall im Trend.

"Die Farbe Gold wird gerade bei jüngeren Käufern zum Thema werden", sagt May. Gezeigt werden auf der Messe auch maßgefertigte Brillengestelle aus dem 3D-Drucker. Das hessische Unternehmen Framelapp stellt einen Scanner vor, der die Nasenform und andere Merkmale des Gesichts erfasst, um damit eine passgenaue Brille zu drucken.

Brillenträger in Deutschland

Brillenhersteller Framelapp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Duisburg stimmt über größtes deutsches Outlet-Center ab
In Duisburg stehen am Wahlsonntag auch die Planungen für das größte deutsche Outlet-Center auf dem Prüfstand. Das Projekt in unmittelbarer Nähe der Innenstadt ist heftig …
Duisburg stimmt über größtes deutsches Outlet-Center ab
Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Duisburg (dpa) - Betriebsrat und IG Metall haben ain Bochum zu einer Großdemonstration gegen die Stahl-Fusionspläne von Thyssenkrupp aufgerufen.
Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen

Kommentare