Goldpreis nimmt Kurs auf 800 Dollar je Unze

-

London (dpa) - Der Goldpreis hat angesichts der anhaltenden globalen Dollarschwäche Kurs auf die Marke von 800 Dollar genommen. In der Spitze kletterte der Preis für eine Feinunze des Edelmetalls (31,1 Gramm) am Montag auf 793,55 Dollar.

Damit kostete eine Feinunze so viel wie zuletzt im Januar 1980. Am Mittag lag der Preis für eine Feinunze bei 792,48 Dollar. Damit kostete das Edelmetall 7,73 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Allein in den vergangenen drei Handelstagen ist der Goldpreis damit um knapp 30 Dollar je Unze gestiegen.

"Die Hausse scheint derzeit einfach nicht zu bremsen", sagte Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank. Derzeit scheinen viele neue Spieler auf den Markt zu kommen. Vor diesem Hintergrund dürfte der Goldpreis weiter klettern. Hauptgrund für den Preisschub des gelben Metalls sei die andauernde Schwäche des Dollar, sagte er. Der Euro erreichte am Morgen mit 1,4438 Dollar einen Rekordstand. Als Grund nannten Händler die Aussicht auf eine weitere Leitzinssenkung in den USA.

"Rekordhohe Ölpreise und die Dollarschwäche sind weiter ein perfektes Umfeld für einen weiteren Goldpreisanstieg", sagt auch Analyst James Moore von TheBullionDesk.com. Die Marke von 800 Dollar erscheine angesichts der geopolitischen Unsicherheiten und der Sorge vor Inflationsgefahren in Reichweite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare