+
Die Brexit-Furcht sorgt bereits seit Tagen für eine allgemeine Flucht in sichere Anlagehäfen, zu denen auch das Gold zählt. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit fast zwei Jahren

Frankfurt/Main (dpa) - Der Goldpreis ist wegen der Sorge vor einem EU-Austritt Großbritanniens und mit der Aussicht auf weiter extrem niedrige Zinsen in den USA kräftig gestiegen.

Am Morgen kletterte der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) über 1300 US-Dollar und erreichte bei 1313,56 Dollar den höchsten Stand seit August 2014.

"Begünstigt durch die US-Notenbank Fed setzt Gold seinen Höhenflug fort", kommentierten Experten vom Bankhaus Metzler. Am Vorabend hatte die Fed die Zinsen in den USA nicht weiter angehoben. Außerdem lieferten die amerikanischen Währungshüter keine klaren Hinweise für eine Fortsetzung der Zinswende, die von der Fed Ende 2015 mit der ersten Zinserhöhung seit der Finanzkrise eingeläutet worden war. Als Gründe nannte die US-Notenbank zuletzt enttäuschende Konjunkturdaten und die Sorge vor einem EU-Austritt Großbritanniens.

Die Brexit-Furcht sorgt bereits seit Tagen für eine allgemeine Flucht in sichere Anlagehäfen, zu denen auch das Gold zählt. Zuletzt zeigten mehrere Umfrageergebnisse, dass die Befürworter eines EU-Austritts des Königreichs in Führung liegen. Sollten die Briten beim Referendum am 23. Juni für den Brexit stimmen, erwarten zahlreiche Experten schwere Turbulenzen an den Finanzmärkten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare