+
Goldbarren lagern in einem Tresor der Deutschen Börse AG in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Schwächelnder US-Dollar

Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit Mitte 2016

Frankfurt/Main (dpa) - Der Goldpreis ist auf den höchsten Stand seit August 2016 gestiegen. Ein wichtiger Grund ist der schwächelnde US-Dollar.

Der Preis für eine Feinunze Gold (etwa 31,1 Gramm) erreichte in der Spitze einen Preis von rund 1366 US-Dollar, in Euro gerechnet kostete eine Feinunze 1097 Euro.

Hier sind Höchststände wegen des aufwertenden Euro derzeit außer Reichweite. Seit Mitte Dezember hat der Goldpreis in Dollar rund zehn Prozent zugelegt. Der unter Druck stehende US-Dollar lässt das Edelmetall für viele Anleger rechnerisch günstiger werden. Die Nachfrage außerhalb des Dollarraums steigt daher, was den Goldpreis treibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benzin-Knappheit: Tanklaster sollen auch an Sonntagen fahren
Der niedrige Rheinpegel gilt als Hauptursache dafür, dass mancherorts Tankstellen leer laufen. Viele Tankschiffe können nur noch halb so viel Diesel und Benzin …
Benzin-Knappheit: Tanklaster sollen auch an Sonntagen fahren
Polizisten trauen ihren Augen kaum - ungewöhnliche Entdeckung vor Lidl-Filiale
Polizisten machten vor einer Lidl-Filiale eine unglaubliche Entdeckung. Sie trauten ihren Augen kaum. 
Polizisten trauen ihren Augen kaum - ungewöhnliche Entdeckung vor Lidl-Filiale
Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Berlin (dpa) - Die vielen Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben personelle Konsequenzen. Künftig soll Philipp Nagl als Vorstand Produktion bei der zuständigen …
Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Aldi Süd ist dabei, die eigenen Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Probleme nicht an der Modernisierung hängen.
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß

Kommentare